MVV-Tarifreform gestoppt – Was für ein Erfolg!

Tarifreform wird überarbeitet
Riesenerfolg für die Nordallianz und auch meine SPD-Protestaktion

Landrat Robert Niedergesäß als Sprecher der Landkreise hat angekündigt, Nachverhandlungen zur MVV-Tarifreform zu führen und stoppt die geplante Reform. Er hat von uns gezeigt bekommen, wie schlecht er verhandelt hat.

Jetzt ist die Staatsregierung am Zug! Und nicht erst in zehn Jahren!!!
Die am meisten befahrene und von Abgas und Lärm betroffene Region Bayerns muss eine zukunftsweisende attraktive Tarifreform bekommen.

Danke den Bürgermeistern, die den ignoranten Akteuren das Fürchten gelehrt haben. Die aktuelle Wahlkampfsituation, auch meine morgendlichen Flugblattaktionen an den S-Bahnhöfen – immerhin wurde das Video zum Auftakt auf Facebook über 10.000 mal angeklickt – hat Landräte und Staatsregierung beweglich gemacht. Gut so!
Allein dafür war dieser Wahlkampf schon lohnend.

Ich begrüße ausdrücklich den Vorschlag, einen Nahverkehrstarif für 365 Euro im Jahr.

Derzeit liegt die staatliche Förderung des allgemeinen öffentlichen Personennahverkehrs ohne Investitionen zwischen 400 und 500 Millionen Euro in Bayern. Ich erwarte, dass 2019 der ÖPNV mit der vierfachen Menge, also 2 Milliarden Euro bayernweit gefördert wird. Für den MVV würde dies bedeuten, dass die Einbeziehung des Landkreises München in die M-Zone finanziert werden kann, sowie die Einbeziehung des Umlandes in eine M1-Zone. Damit würde der große Wurf erreicht werden.

Weitere zwingende Ziele für den MVV müssen sein:
ein günstigeres Seniorenticket und ein freies Jugendticket bis 27 Jahre.

Ich freue mich, dass mein eigenes Engagement auch Erfolg hatte und wir jetzt konkret über die von der SPD schon lange diskutierten Ziele nachverhandeln können.

Die morgendlichen Protestaktionen – heute war ich in Unterschleißheim am S-Bahnhof – sind damit – vorerst – beendet.
Wenn nicht die nächsten drei Monate gehandelt und entschieden wird, geht es wieder von vorne los.
Wir brauchen ein besseres Tarifsystem

Bilder von den bisherigen Aktionen sehen sie unter Fotos